»ERSCHÖPFTE DEMOKRATIE« THEATER 51GRAD

+++++++++++++++++++++++++++++++VORANKÜNDIGUNG+++++++++++++++++++++++++++++++

Eine Produktion vom theater-51grad
#1# revolution eine angewandte utopieforschung, Performativer Abend

Aufführungsort: Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln
Premiere: 23. November 2016
weitere Termine: 25. / 26. / 28. / 30. November 2016
jeweils 20 Uhr

25 Jahre nach der friedlichen Revolution und dem Mauerfall, dem hoffnungsvollen Aufbruch in eine neue Zeit, bestimmen Krisen unser Leben. Umwelt, Klima, Flüchtlinge, Arbeit, Finanzen, Schulden, Gender – unsere ganze Umgebung scheint sich im Umbruch zu befinden.
Aber wo bleibt die Utopie, die positiv besetzte!?

Können wir von anderen Gesellschaftsformen lernen, wie z.B. den Ameisen, die schon seit 150 Mio. Jahren erfolgreich in Zivilisationen zusammenleben? Denken wir neue ökonomische und gesellschaftliche Modelle und entwickeln visionäre alternative Lebensentwürfe.

Mit einer limitierten Anzahl an Probanden begeben wir uns auf die Reise in die Utopie. Ort und Zeit sind geheim. Sie können sich zum Experiment bewerben. Anmeldung unter: 0160-8020996 oder info@theater-51grad.com.

Mit: Marc Fischer, Helena Ajona Kühn, Tomasso Tessitori, Petra Weimer
Regie: Andrea Bleikamp
Texte/Dramaturgie: Rosi Ulrich
Ant-Installation: Kuai Shen
Musik: Sibin Vassilev
Kostüm: Sabine Schneider
Produktion (Location): Mechthild Tellmann Kulturmanagement/ Kommunikation: neurohr andrä Gbr